» Firmenvideo
PRODUKTE
Güteklassen, Haltbarkeit und Lagerung

Die Güteklassen geben Aufschluss über die Frische und Unversehrtheit von Eiern. Güteklasse A: Die Schale muss sauber und unverletzt sein, die Höhe der Luftkammer darf nicht mehr als 6 mm betragen. Eier der Klasse A dürfen nicht gewaschen oder haltbar gemacht werden denn das Ei hat eine perfekte natürliche Schutzschicht.

 

Die Lagerung und der Transport der Eier erfolgen bei einer Temperatur unter 18° C. Nach dem Kauf sind die Eier jedenfalls im Kühlschrank aufzubewahren. Wichtig ist - wie bei allen frischen Lebensmitteln - die Kühlkette nicht zu unterbrechen.

 

Die Mindesthaltbarkeit der Eier beträgt 28 Tage ab Legedatum. Nach dem Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums müssen die Eier durcherhitzt werden.

 

Im Lebensmittelhandel werden nur Eier der Güteklasse A angeboten. Eier der Güteklasse B werden ausschließlich als „Industrieeier“ verwendet.